Vorschau:
Ehrenabend der Gemeinde, Do. 08.11.2018
Bürgermeisterfrühstück, 24.10.2018, 9.00 - 11.00 Uhr
"Fahrende Bürgerversammlung", So. 21.10.2018, 11.00 Uhr
Gemeinderatssitzung, Mo. 22.10.2018, 19.30 Uhr
Radmuseum wieder jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet

Unwetter, Kirchenparade, Nix für Ungut

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vor kurzem war Dittelbrunn von enormen Wassermassen betroffen, die in den meisten Gemeindeteilen erhebliche Schäden verursachten. In Holzhausen war unter anderem der Bereich Gensberg sehr betroffen, in Hambach stand die Hauptstraße ca. 40 cm unter Wasser, in Dittelbrunn trat der Steingraben über die Ufer. Dies sind nur Beispiele, die nicht bedeuten, dass nicht auch an vielen anderen Stellen Keller geflutet, Wege ausgeschwemmt und vor allem Gräben und Bäche nahe am überlaufen waren. Auch das Regenüberlaufbecken  von Hambach war randvoll. Ohne dieses wären sicherlich im GT Dittelbrunn mehr Schäden entstanden. Insbesondere die Vergrößerung unter Wegfall des geplanten Beckens im Süden von Dittelbrunn hat sich hier bewährt. Ich habe auch Verständnis für manche Aufregung Betroffener oder vermeintlich Betroffener. Ich werde mich in Kürze mit den Verantwortlichen zusammensetzen, um die Stellen zu analysieren, an denen gegebenenfalls noch Vorkehrungen getroffen werden können. Allerdings war es, wie anfangs erwähnt, ein besonderes Ereignis. Ich danke allen Einsatzkräften, insbesondere unseren Feuerwehren aus allen Gemeindeteilen, die hier zusammengelangt haben, um Schäden für unsere Gemeinde zu verhindern, oder zu beseitigen. Hier hat sich wieder die Schlagkraft unserer ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute bewiesen. Hier gilt mein Dank auch Michael Hofmann, der mit seinem privaten landwirtschaftlichen Gerät unterwegs war, um dem übergetretenen Wasser wieder die Rückkehr in die Wasserläufe zu ermöglichen. 

 

Der Aufruf zur Teilnahme an der Kirchenparade war zumindest in Hambach erfolgreich. Einige Vereine und Gemeinderatsmitglieder nahmen an diesem traditionellen Zug zur Kirche teil.  Während der  Aufstellung wurde mehrfach der Wunsch geäußert, im kommenden Jahr auch wieder eine Kirchenparade an Christi Himmelfahrt stattfinden zu lassen. Da auch mehrfach in der Gemeinde die Aussage getroffen wurde, der Wegfall in diesem Jahr wäre Wunsch des 1. Bürgermeisters gewesen, stelle ich dies nun klar: Die Vorsitzende des Musikvereins Hambach teilte mit, dass sie keine Musiker für die Kirchenparaden hätte und bat darum, künftig nur an Fronleichnam eine Kirchenparade durchzuführen. Da eine Kirchenparade ohne Musik wenig Sinn macht, entsprach ich diesem Ansinnen. Umso mehr freue ich mich, dass der Wunsch, künftig wieder zwei Kirchenparaden durchzuführen, auch aus den Reihen der Musiker kam und diese Tradition im kommenden Jahr wieder fortgesetzt werden kann.

Nix für Ungut

Leider wird wieder verstärkt festgestellt, dass Hundebesitzer die Hundehaufen Ihrer Hunde nicht entsorgen, sondern diese einfach dort wo sie „produziert“ wurden, hinterlassen. Auch auf landwirtschaftlichen Flächen und in gemeindlichen Grünanlagen. Ich bitte hier wirklich um ihr Verständnis, dass die mit der Hundehaltung einhergehende Freude und das Vergnügen nicht zu Lasten der Mitbürger, Landwirte und Gemeindearbeiter erfolgt. Mir ist bewusst, dass viele sich an die notwendigen Regeln halten, aber doch viele eben nicht. Ich weise darauf hin, dass wir künftig, wenn wir Verstöße gemeldet bekommen, konsequent handeln und unsere Möglichkeiten nach unserer Satzung ausschöpfen werden. Dies gilt auch für Verstöße gegen die Anleinpflicht. Ein freilaufender Hund kann unbedarfte Mitbürger durchaus in Angst versetzen, auch wenn der Hund im allgemeinen als „lieb“ eingeschätzt wird. Im schlimmsten Fall kann der Hund jedoch auch zubeißen.

Bitte tragen Sie Ihren Anteil am reibungslosen Zusammenleben bei

Ihr

Willi Warmuth

1. Bürgermeister


 

Letzte Änderung amDienstag, 12 Juni 2018 08:13

4°C

Dittelbrunn

Clear

Luftfeuchtigkeit 86%

Wind: 12.87 km/h

  • 21 Oct 2018 14°C 3°C
  • 22 Oct 2018 13°C 1°C

Banner 468 x 60 px