Vorschau:
Bau- und Umweltausschusssitzung, 13.07.2017, 18.30 Uhr
II. Zukunftsworkshop "Altes Rathaus", 05.07.2017, 19.00 Uhr
Obstbaumverstrich, 22.07.2017, 9.00 Uhr
Gewerbestammtisch, 12.07.2017, 19.30 Uhr
Gemeinderatssitzung 24.07.2017, 19:30 Uhr
Bürgermeisterfrühstück, 28.06.2017 von 9.00-11.00 Uhr
Radmuseum wegen Umbauarbeiten geschlossen

Vollsortimenter, Bauhof

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Bereich des Gasthauses Geißler in Hambach wurden vor kurzem durch den Kreisbauhof „neue“ Mittellinien angebracht. Diese sind das Ergebnis einer Verkehrsbegehung zu der ich Polizei und Landratsamt, geladen hatte. Die Linierung soll die von Norden kommenden Fahrer erinnern, dass sie beim Überholen auf der Gegenfahrbahn fahren und dazu führen, dass diese einen eventuell knappen Überholvorgang, der zu einem Ausweichen des Verkehrs auf den Gehweg führen kann, vermeiden und erst abwarten, bis der Gegenverkehr vorbei gefahren ist. Dies soll die Verkehrssicherheit der Fußgänger auf dem östlichen Gehsteig unterstützen.

Ein Thema beherrscht momentan unsere Gemeinde. Soll im GT Dittelbrunn ein Vollsortimenter errichtet werden? – Werden die Hambacher Bürger dadurch benachteiligt?

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 11.05.2017 eine richtungsweisende Entscheidung getroffen - die Fortführung des seit November 2015 unveränderten städtebaulichen Entwicklungskonzepts im Dittelbrunner Grund. Dieses Projekt hat seit dem ersten Beschluss im November 2015 mehrere einstimmige Gemeinderatsentscheidungen bezüglich des Ankaufs der notwendigen Grundstücke, des Flächennutzungsplanes usw. durchlaufen. Deshalb ist es nur konsequent, dieses Konzept auch weiterzuführen. Es gibt nun neben den Befürwortern auch Kritiker und Gegner dieses Projekts.

Nach der Entscheidung des Gemeinderates darf ich ein paar Gedanken und Fakten mitteilen:

- Die Gemeinde Dittelbrunn wird in absehbarer Zeit ohne diesen Markt wohl keinen Metzger mehr haben, der täglich geöffnet hat.

- Die Fahrzeuge aus den nördlichen Gemeindeteilen werden wohl keinen Verkehr mehr durch Dittelbrunn verursachen, wenn sie bereits vor Dittelbrunn einkaufen können. Ob Fahrzeuge aus Schweinfurt einen Mehrverkehr verursachen, erscheint aufgrund der immer wieder dargestellten „sehr guten Versorgung“ in Schweinfurt fraglich. Dabei ist die immer noch mögliche Öffnung der Heeresstraße noch nicht berücksichtigt.

- Ein neuer Markt bringt der Gemeinde Dittelbrunn Gewerbesteuereinnahmen und mindestens rund 40 Arbeitsplätze.

- Ein neuer Markt könnte Standort einer neuen Postfiliale sein.

- Das angedachte Cafe wird den Mehrgenerationenpark sehr gut ergänzen, auch durch die Nutzung der dortigen Toiletten.

- Und jetzt eine sehr entscheidende Information bezüglich der Versorgung der Hambacher, Holzhäuser und Pfändhäuser Bürger:

Ich hatte mit Vertretern von tegut und dem möglichen Investor mehrere persönliche Gespräche mit der Bitte, eine klare Aussage zur Zukunft des Hambacher tegut-Marktes zu treffen. Dabei wurden auch die Wichtigkeit der Versorgung der rund 4.000 Bürger aus den nördlichen Gemeindeteilen sowie deren Bedenken angesprochen - zuletzt am 08.05.2017 im Rathaus der Gemeinde Dittelbrunn.

tegut hat nun mit Schreiben vom 19. Mai 2017 die im vorgenannten Gespräch gemachten Aussagen schriftlich bestätigt. Selbst wenn in Dittelbrunn ein neuer Markt entsteht, tegut bewirbt sich übrigens ebenfalls um den Zuschlag, wird der Bestandsmarkt in Hambach – zumindest für eine Übergangszeit – weiter betrieben.

Mit dieser schriftlichen Zusage der in den persönlichen Gesprächen erreichten Aussagen konnten wir erreichen, dass wir auch weiterhin in Hambach die Chance haben, am Ort eine Versorgung mit Lebensmitteln zu haben.

Dann liegt es an uns Kunden, den Lippenbekenntnissen Taten folgen zu lassen. Dann muss es sich zeigen, ob sich unter uns potentiellen Kunden genügend Käufer im Hambacher tegut finden. Dann haben wir es in der Hand.

Falls sich der tegut in Hambach nach einer gewissen Zeit nicht mehr halten könnte, brachte tegut im o.g. Gespräch auch das eigene Format „Kleines Lädchen“, z.B. im ehemaligen Schleckermarkt ins Gespräch.

Dies wäre der in der Presse genannte „Plan B“.

Dies kommt aber natürlich nicht in Frage, solange unser tegut in Hambach Bestand hat. Und das hoffentlich noch sehr lange!

Ihr

Willi Warmuth

1. Bürgermeister

Letzte Änderung amDienstag, 06 Juni 2017 07:41

25°C

Dittelbrunn

Mostly Cloudy

Luftfeuchtigkeit 55%

Wind: 17.70 km/h

  • 27 Jun 2017 24°C 15°C
  • 28 Jun 2017 24°C 16°C

Banner 468 x 60 px